Vor etwa 400.000 Jahren haben die Menschen das Feuer entdeckt. Mit dieser Entdeckung entstand auch das Räuchern.

 

 

Wir nutzen die Räucherung um unseren Seelen zu helfen, Energien zu reinigen und zu transformieren, um unsere Gefühle zu unterstützen.

 

 

Auch können uns Räucherungen bei der Gesundheit helfen.

Eine Räucherung mit Salbei z.B. Die reinigende Wirkung des Rauches über die Luft hält über einen Zeitraum von 24 Stunden im geschlossenen Raum an und entfernt 94% der Bakterien.

 

 

 

Räuchern ist zumeist eine reine intuitive Sache. Hierbei ist es wichtig, dass du deinem Bauchgefühl vertraust.

Intuitiv kannst du so die Richtigen Kräuter, Wurzeln und Harze auswählen.

 

Wir haben viele heimisch Pflanzen die wir zum Räuchern nutzen können.

Wir können sie kostenlos sammeln, trocknen, mischen und verräuchern.

Natürlich kannst du auch fertige Räuchermischungen kaufen oder dir persönliche Räuchermischungen anfertigen lassen.

 

Dazu schau gerne nochmal auf meine Homepage, hier findest du fertige Räuchermischungen oder du kannst personalisierte Mischungen bestellen.

 

 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zu räuchern.

 

Was bestimmt jeder kennt sind die Räucherstäbchen oder die Räucherkegel in den Räuchermännchen zu Weihnachten.

 

Die typische und ursprüngliche Methode ist das Räuchern mit Zunder. Heute aber verbreiteter ist das Räuchern auf Kohle. Eine andere Variante ist das Räuchern auf einem Räucherstövchen oder das verräuchern von Räucherbündeln, Räuchersticks

 

 

Je nachdem wie wir räuchern wollen, brauchen wir die Utensilien dazu.

Räuchern wir mit Kohle oder Zunder benötigen wir eine feuerfeste Schale, Räuchersand, Kohlenzange, Kohle oder Zunder.

Räuchern wir mit einem Räucherstövchen, so benötigen wir natürlich ein Stövchen und ein Teelicht.

 

 

Um mit einem natürlichen Produkt zu räuchern, welches du auch selbst sammeln kannst, kannst du wunderbar den Zunder nutzen.

 

Janet´s Kräuterzimmer 0